Dezember, ich mach dich fertig

Dezember, du bist doch ein fieser Wichtel. Du machst uns nicht nur mit dem ganzen Vorweihnachts-Wahnsinn das Leben schwer, sondern auch mit Regen, Nässe, erhöhter Grippegefahr und Dunkelheit. Heute Früh war ich aber ausnahmsweise gesund. Es war hell und trocken und auch nicht so fürchterlich kalt – höchste Zeit, mal ins Aufbautraining einzusteigen.

Marathon-Mann ohne Trainingsplan

Andere sammeln Briefmarken oder Bonusmeilen, Christian Fehling Marathonläufe. Seinen 100. hat er gerade erst im Januar im sonnigen Florida beendet. Dorthin wären sicher gern auch die meisten Aktiven geflogen, die beim Halbmarathon in Scharnebeck zitterten, bibberten und mehr schlecht als recht über die vereiste Piste stolperten.

Was schief gehen kann…

Ach ja, Scharnebeck. Ich war diesmal grippebedingt nicht als Aktiver, sondern nur als Zeitungsmensch vor Ort. So habe ich leider noch viel besser mitbekommen, was alles bei einem Volkslauf schief gehen kann. Leute haben sich verlaufen, andere tauchten plötzlich in der Liste über eine falsche Distanz auf – und ein klein bisschen war ich auch…

Ein mutloser Jammerlappen

Geduld haben! Was ich so gern anderen empfehle, muss ich mir nun selbst auferlegen. Eine Woche lang hat mich ein grippaler Infekt heimgesucht – und das mitten in der Marathon-Vorbereitung. Meine Nase erinnert derzeit zwar ein wenig an Rudolph, the red nosed Reindeer. So schnell wie möglich würde ich aber die ausgefallenen Kilometer nachholen. Schnell?…

Katze pennt, Mensch rennt

Was ist der Unterschied zwischen einem Frühjahrs- und einem Herbstmarathon? Das Wetter bei der ersten Vorbereitungseinheit. Wer im Oktober den Wettkampf vor sich hat, wird im Juli schwitzen müssen. Heute aber, bei meinem ersten Lauf mit Blick auf Düsseldorf, lag mal wieder Schnee bei minus acht Grad. Wie vor einem Jahr. Und falls ich Ende…