Kann losgehen

Die letzten 5,8 Kilometer sind geschafft. Bin frisch geduscht und packe gleich meinen Rucksack. Ab nach Bremen! Natürlich freue ich mich auf meinen zehnten Marathon, auch wenn an meinem geistigen Auge derzeit gerade vorbeiflimmert, was alles bei meinen bisherigen neun Läufen alles in die Hose gegangen ist. Ab wann ist man denn ein erfahrener Läufer?…

Hab‘ keinen Plan

Panik! Keine 14 Wochen mehr bis zu meinem glorreichen Jubiläums-Marathon – und ich habe noch gar nichts getan. Ja, ich habe mir noch nicht einmal Gedanken darüber gemacht, was ich denn tun soll. Trainieren nach Plan von irgendeinem Laufguru? Selbst ein Programm zusammenbasteln oder einfach nur nach Gefühl trainieren? Was will ich eigentlich: Spaß haben…

Ab auf die Bahn

Nur noch 100 Tage bis zum Marathon! Höchste Zeit, sich vom orientierungslosen Vor-sich-hin-Laufen zu verabschieden und so etwas wie Systematik ins Training zu bekommen. Also einen Trainingsplan entwerfen – da habe ich doch noch den von 2013 aufgehoben… Halt! Dieses Jahr möchte ich unbedingt auch ein paar Intervalle integrieren. Erstens, um schneller zu werden. Zweitens,…

Wir basteln uns eine Halbmarathon-Bestzeit

Ein Halber geht doch immer, oder? Wer sich auf einen Marathon vorbereitet, der läuft gern drei, vier Wochen aus dem vollen Training heraus Bestzeiten auf der halben Distanz. Wie schnell kann man dann aber erst sein, wenn man sich bewusst nur auf die 21,0975 Kilometer vorbereitet? Ich will’s demnächst ausprobieren und habe mal wieder in…

Wir basteln uns eine Marathon-Bestzeit

Trainingsplan – ein Wort, das gleich zwei Reizpunkte setzt. Man soll also nicht nur einfach trainieren, sondern dies auch noch planen. Wer einen Marathon halbwegs würdevoll beenden will, kommt um eine gewisse Vorbereitung einfach nicht herum. Ehrgeizige kaufen sich einen Plan bei Greif, kopieren den von Steffny oder Marquardt. Andere vertrauen auf den Plan ihres…

Katze pennt, Mensch rennt

Was ist der Unterschied zwischen einem Frühjahrs- und einem Herbstmarathon? Das Wetter bei der ersten Vorbereitungseinheit. Wer im Oktober den Wettkampf vor sich hat, wird im Juli schwitzen müssen. Heute aber, bei meinem ersten Lauf mit Blick auf Düsseldorf, lag mal wieder Schnee bei minus acht Grad. Wie vor einem Jahr. Und falls ich Ende…

Der einfachste Trainingsplan der Welt

Trainingsplan? Pfui Teufel, wer braucht denn so etwas? Laufen ist Freizeit – muss ich mir da wirklich vorschreiben lassen, wie lange ich wie schnell rennen soll? Ich hasse das, zumal ich berufsbedingt eben nicht zum Beispiel an festen Tagen meine langen Läufe unternehmen kann, sondern improvisieren muss. Viel besser, als starre Plänen zu folgen, ist…