Herrje, nochmal um den See

Falls ich noch einmal Lust auf einen Umzug nach Hamburg verspüren sollte, dann werde ich mir bei der Wohnungssuche sicher auch die benachbarten Laufreviere anschauen. Die Alsterrunde ist nicht so mein Ding, zumal ich mir wohl kaum ein Quartier in Rotherbaum oder Winterhude leisten kann. Aber wie wäre es zum Beispiel mit Bramfeld? Die Runde…

Kanal voll

Führende Philosophen der reinen Trainingslehre vertreten die These, dass zwei, drei Wochen nach einem Marathon die Bestzeiten auf den Unterdistanzen nur so purzeln. Sie kennen den Zustand meiner Beine offenbar nicht. Und sie kennen den Halbmarathon in Bad Bevensen nicht, der sich als ganz dickes Brett entpuppt hat. Drei Kilometer kreuz und quer, hoch und…

Im Land der Superbauern

Doetinchem muss man nicht unbedingt kennen. Aber dann kennt man auch den kultigen Fußballclub De Graafschap nicht – die „Superbauern“ des niederländischen Fußballs, eine Art Mischung aus SV Meppen und VfL Bochum. Man kennt auch das D-Toren nicht – eine Art überdimensionaler Zahn, der je nach Laune der Bürger abends in blau, gelb, rot oder…

Ein Zehner mit langem Auslaufen

Wenn ich König von Deutschland wär… Als allererste Maßnahme würde ich Oktoberfeste nördlich des Mains verbieten. Was sich da am Wochenende in Hamburg-Wandsbek abspielt, erinnert mich eher an einen riesengroßen Junggesellinnenabschied. Kichernde Hamburger Deerns, die sich in Möchtegern-Trachten zwängen und mit Flachmännern in Laune saufen, beherrschen die Szene auf dem U-Bahnhof Wandsbek Markt. Ich lasse…

Nichts für Schmusejogger

Es gibt wenige Tage vor einem Marathon kaum etwas Ernüchternderes, als in Peter Greifs Buch „Greif – for running life“ nachzulesen, was man in den vergangenen Wochen versäumt hat. Was ich als intensive Vorbereitung angesehen habe, heißt beim Lauftrainer „Nur ein Notprogramm“. Keinen einzigen 35er mit Endbeschleunigung habe ich geschafft. Keinen 30er eine Woche vorm…

Allein mit dem drögen Hasen

Etwas Grundsätzliches vorweg: Es ist eine Schande, dass ich es fast fünf Jahrzehnte lang nicht ein einziges Mal geschafft habe, Oldenburger Boden zu betreten. Dabei ist die Stadt nicht nur schnuckelig anzusehen, sondern durchaus auch unterhaltsam. Und erst der Oldenburg-Marathon! Knapp 4000 Leutchen haben vom Kinderlauf bis zur 42,195-km-Distanz Oldenburg für einen Tag erobert –…

Wir basteln uns eine Halbmarathon-Bestzeit

Ein Halber geht doch immer, oder? Wer sich auf einen Marathon vorbereitet, der läuft gern drei, vier Wochen aus dem vollen Training heraus Bestzeiten auf der halben Distanz. Wie schnell kann man dann aber erst sein, wenn man sich bewusst nur auf die 21,0975 Kilometer vorbereitet? Ich will’s demnächst ausprobieren und habe mal wieder in…

Das Lächeln nicht vergessen

„Nach dem Wettkampf über 21,1 km sind die Läufer noch fit genug, um schon am selben Abend feiern zu können.“ Kann ein Buch über den Halbmarathon sympathischer beginnen als das Werk von Jeff Galloway? Gerade im Vergleich mit manchem etwas verkniffen daherkommenden deutschen Laufpapst fallen die Stärken des US-Autors auf. Der hat ein erfrischendes Werk…

Hammerhart – Update mit Bildern

Wo lässt man auf einer Strecke von offiziell 21,0975 Kilometern nur eine Sekunde liegen? Hätte ich die Oma mit dem Rollator doch über den Haufen rennen sollen? Die beiden allzu gemütlichen Walker lauthals von der Piste jagen sollen? Eine der unzähligen Schleifen im Park ein klitzekleines bisschen abkürzen sollen? Nein, ich bin doch kein Scheusal.…

Läuferlatein

Heute anlässlich des nahenden Wintervolkslaufs in Amelinghausen mal wieder ein Griff in die Mottenkiste – der Text von 2008 über meinen allerersten Halbmarathon rund um den Lopausee. Und was soll ich sagen? Mit Nowitzki-Shirts laufe ich heute (zumindest bei den Rennen) nicht mehr herum, doch ansonsten würde ich fast alles immer noch exakt so schreiben.