Lüneburg sucht die Super-Macke

Tiergartenlauf in Lüneburg – heute vor exakt zehn Jahren bin ich zum ersten Mal mitgetrabt. Bin danach offenbar zu müde gewesen, um noch ein paar Worte zu meinem Lauf zu schreiben. Aber die Gedanken, die ich mir damals über ein paar Mitläufer gemacht habe, sind erhalten geblieben. Nummer 3 habe ich lange nicht mehr gesehen.…

Das erste Mal

18. März 2007 – exakt zehn Jahre ist es her, dass ich mich zum ersten Mal zu einem Volkslauf traute. Scharnebeck, das hieß schon damals Sturm, Regen und Matsch. Leider kann ich mein Jubiläum nicht vor Ort feiern, weil der Fuß immer noch herumzickt. Aber wenn ich die Zeilen von damals lese, tut mich auch…

SALAH-Cup für Anfänger

Jedes Jahr nehme ich mir vor, bei möglichst allen Läufen des SALAH-Cups zu starten. Und jedes Jahr kommt irgendetwas dazwischen. Dabei hat jeder der (mittlerweile wieder nur noch) acht Läufe seinen Reiz und seine Tücken. Meine ganz subjektive Vorschau auf das Lüneburger Volkslauf-Jahr:

Hamburg verleiht Flügel

Januar 2016 – es war wirklich noch nicht mein Monat. Es schneit, es regnet, es ist glatt, es ist total matschig. Jeder halbwegs zu Ende gebrachte Zehner ist schon eine außerordentliche Leistung. Ich brauche unbedingt wieder Ziele! Zufälligerweise bin ich da auf meinen Bericht vom Hamburg-Marathon 2012 gestoßen, der bisher tatsächlich noch nicht online war.…

Wie Ü90 an den Kassler Bergen

Habe ich mich mal vor langer Zeit über diese alten Männer amüsiert, die ihre Volksläufe zählen und jedes Ergebnis akribisch notieren. Nun bin ich selbst ein alter Mann und habe gerade festgestellt, dass ich am Sonntag zu meinem 50. Volkslauf antreten werden. Okay, die Profis schaffen eine solche Menge pro Jahr, ich habe fast exakt…

Der Sklave meiner Uhr

Heute gibt’s mal einen ganz tiefen Griff in mein Archiv. Im Herbst 2008 habe ich mir eine Pulsuhr zugelegt – sie war schon damals ein Auslaufmodell, aber ich konnte mich bis zum heutigen Tag nicht von dieser Polar F11 trennen. Den Brustgurt habe ich längst entsorgt, ein paar Kratzer verzieren das Display. Die Uhr misst…

Waffeltüten statt Ostereier

Paasjogging in Olmen – übersetzt soll das eigentlich eine lockere Runde zu Ostern tief in der belgischen Provinz heißen. Doch was geht schon locker, wenn die Sonne brennt, das Thermometer Richtung 30 Grad im nicht vorhandenen Schatten marschiert und mit mir mal wieder alle Gäule durchgehen? Ein Rückblick auf meinen Ostermontag 2011:

Schlechtes Klima am Sonnenberg

Heute bin ich ganz gemütliche 30 Kilometer in 2:47 Stunden gelaufen. An sich ein simpler Satz mit Substantiv, Prädikat und etwas Klimbim drumherum (sowie einer ordentlichen Portion Angeberei). Aber: Ich und laufen – eine gewöhnungsbedürftige Kombination. Wie ADAC und Vertrauen, wie VfL Bochum und Titel. Schuld daran war allein der Sonnenberg am Ortsrand von Seesen…

Der Heide-Elbe-Ultramatsch

Schon wieder ein Jubiläum! Am 5. Oktober 2008, also vor fünf Jahren, fand erstmals der Heide-Elbe-Ultralauf statt. Die 62-Kilometer-Strecke führte von Bispingen nach Winsen/Luhe, ließ sich auch als Staffel bewältigen. Die zweite Auflage 2009 blieb leider die letzte. Immerhin: Ich habe bei der Premiere die zweite Hälfte der Strecke in Angriff genommen, ein Jahr später…

Das ging ins Auge

Wie habe ich doch Alex, Jens & Co. aus meinem Lauftreff im Frühling aufgezogen – extra nach Berlin fahren, um einen Halbmarathon zu rennen, das ist doch Quatsch. Nun fahre ich nach Berlin, um einen Zehner zu rennen. In zwölf Tagen steht die City-Nacht auf dem Programm. Zum ersten Mal seit gut sechs Jahren bin…