Lauf doch, Alter!

Vor ein paar Jahren habe ich mich vor diesem Moment noch gefürchtet. Inzwischen habe ich mich gut mit ihm arrangiert. Der Moment, in dem mir endgültig klar geworden ist, dass ich altersbedingt stetig langsamer werde. Ich hab’s gerade beim Schiffshebewerk-Volkslauf in Scharnebeck erlebt. Der Moment, ab dem Bestzeiten einfach nicht mehr zählen, weil sie nicht…

In der Dattel liegt die Kraft

Einen Kaffee und zwei Stück Kuchen genieße ich nach dem Herbstlauf in Westergellersen. Andere verdrücken Wurst- und Käsebrötchen, Hotdogs. Die Kinder stürzen sich auf die Süßigkeiten. Hat das alles etwas mit vernünftiger Sportlerernährung zu tun? Natürlich nicht. Man muss ja auch nicht immer vernünftig sein, schon gar nicht nach diesem doch recht anspruchsvollen Volkslauf. Aber…

Wuff, mäh, uff

Wenn es noch eines Beweises für den Klimawandel bedarfen würde, dann findet man ihn beim Deichlauf des TuS Hohnstorf. Die Sonne knallt erbarmungslos vom Himmel, seit einer Woche kämpfen sich die Temperaturen regelmäßig an die 30-Grad-Marke heran. Doch das ansonsten für jede Ausrede dankbare Laufvölkchen bleibt locker. „Letztes Jahr war’s viel schlimmer“, sagt es. Und:…

Ich muss doch nicht schnell laufen

Beginnen wir ausnahmsweise einmal mit dem Ende. Keine Stunde, nachdem ich das Ziel beim Junkernhoflauf in Thomasburg erreicht habe, ein paar dienstliche und noch mehr private Gespräche geführt habe, zwei Kuchenstücke verdrückt habe, ist hier alles praktisch schon vorbei. Die Siegerinnen und Sieger haben ihre Trophäen und Urkunden erhalten. Die Ergebnisse gehen gleich online. Und…

Back to the roots

Volksläufe in heimatlichen Gefilden? Langweilig. Immer die gleichen Strecken. Immer die gleichen Leute. Immer das gleiche Ritual. So habe ich 2017 gedacht. Aus acht Läufen besteht der SALAH-Cup, zweimal nur bin ich mitgerannt. Und ich habe nichts vermisst. Oder doch? Die schönen Strecken. Die netten Leute. Und immer wieder das gleiche Ritual. Wie jetzt in…

Gemütlich geht anders

Wozu der ganze Ehrgeiz? Wozu immer alles aus sich rausholen, wenn ich doch auch locker laufen könnte, niemals mehr über Leistungseinbrüche und Erschöpfung klagen muss? So schnell wie zu meinen glorreichsten Zeiten werde ich eh nie wieder rennen. Beim Wintervolkslauf will ich es also ganz auf den Spuren von Balu aus dem Dschungelbuch mit Gemütlichkeit…

Das Gewohnheitstier in mir

Läufer sind doch Gewohnheitstiere. Jeden Mittwoch laufen sie diese Runde, jeden Sonntag jene und im April einen Marathon in Hamburg. Und wenn es ganz anders laufen soll, als sie es gewohnt sind, dann sind sie erst einmal irritiert. Wie jetzt in Adendorf, wo vorm 40. Volkslauf eine Schreckensnachricht die Runde macht: „Geänderte Streckenführung!“ Die Wildschweine,…

Lüneburg sucht die Super-Macke

Tiergartenlauf in Lüneburg – heute vor exakt zehn Jahren bin ich zum ersten Mal mitgetrabt. Bin danach offenbar zu müde gewesen, um noch ein paar Worte zu meinem Lauf zu schreiben. Aber die Gedanken, die ich mir damals über ein paar Mitläufer gemacht habe, sind erhalten geblieben. Nummer 3 habe ich lange nicht mehr gesehen.…

Das erste Mal

18. März 2007 – exakt zehn Jahre ist es her, dass ich mich zum ersten Mal zu einem Volkslauf traute. Scharnebeck, das hieß schon damals Sturm, Regen und Matsch. Leider kann ich mein Jubiläum nicht vor Ort feiern, weil der Fuß immer noch herumzickt. Aber wenn ich die Zeilen von damals lese, tut mich auch…

Drei Jahre älter

In der neuen Saison soll alles ganz anders werden. Das ist nicht nur der Wunsch der allermeisten Fußballfans, sondern auch von Läufern. Immerhin, bei uns steigt niemand ab, man steigt sogar alle fünf Jahre definitiv auf – in die nächste Altersklasse. Mancher Crack hat im Winter sein Training arg schleifen lassen, während irgendwelche streberhaften Trainingsweltmeister…