Rasen für den Riesling

Nie schmeckt das alkoholfreie Weizen so gut wie nach einem Marathon. „Macht einen Euro“, sagt das Mädel hinterm Tresen im Zielraum. Hä? „War doch nur Spaß“, schickt sie schnell hinterher und reicht mir den Becher. Sollte ich es vergessen haben – ich befinde mich in Mainz, einer Stadt, in der Humor und Lebensfreude nicht nur…

Muss ja

Eigentlich wollte ich ja gleich nach dem Frühstück in die Laufschuhe springen. Aber erst einmal staubsauge ich. Erledige den Abwasch. Putze ich das Bad. Moment mal! Bevor ich jetzt auch noch anfange, meine Bücher in den Regalen nach dem Alphabet zu sortieren, halte ich fest: Offenbar will sich da jemand vor einer unangenehmen Laufrunde drücken.…

Durststrecke

Wenn ich schon nicht laufen kann, dann möchte ich doch wenigstens mal wieder etwas übers Laufen schreiben. Beziehungsweise über das Nicht-Laufen. Mal hatte ich einfach zu viel anderes um die Ohren, mal war es viel zu heiß – sehr oft in diesem Jahr. Und kaum wird’s mal ein bisschen kühler, bremst mich eine fiese Entzündung…

Adios, Valencia

Das Gesündeste an einem Marathon soll ja die Vorbereitung sein. Von daher lebe ich derzeit extrem gesund. Vier Tage vor meinem geplanten Start habe ich den Trip nach Valencia abgesagt. Schweren Herzens zwar, aber inzwischen mit voller Überzeugung. Schuld daran ist weder eine Verletzung noch eine Krankheit, sondern Ryanair.

Urlaub für die Seele

Je trüber das Wetter in Nordostniedersachsen wird, um so größer fällt meine Vorfreude auf einen wonnig-sonnigen Marathon in Spanien aus. Am kommenden Sonntag drehe ich endlich meine große Runde in Valencia. Auch diese wird 42,195 Kilometer lang sein – ich habe mich wie bei meinen zehn Marathon-Starts zuvor auch wieder mit langen und kürzeren Läufen…

Jetzt geht wieder alles von vorne los

Die erste Woche einer Vorbereitung auf einen Marathon ist doch in aller Regel die schönste. Voller Euphorie und guter Vorsätze spule ich die ersten vier Einheiten ab, immer das wundervolle Bild vom Zieleinlauf in Valencia im Blick. Noch sind die Intervalle erträglich, noch die langen Läufe nicht allzu lang – 22,7 Kilometer in meinem Fall.…

Wie reizend

Hat sich die ganze Welt gegen mich verschworen? Die Sonne lacht, die Vöglein zwitschern, der Wald ist wieder voller Läufer – nur ich muss meine Füße weiter ruhig halten. Erstmals in meinem Leben gehe ich zum Physiotherapeuten – und erstmals musste ich eine Marathon-Vorbereitung abbrechen. Schuld ist eine simple, aber hartnäckige Sehnenreizung im rechten Fuß.…

Die Füße still halten

War ich bisher einfach vernünftig? Oder habe ich einfach nur gutes Heilfleisch? Richtig böse verletzt habe ich mich in zehn Jahren Lauferei noch nicht. Hier mal eine Entzündung, da eine Überdehnung – warum aber passiert das alles, wenn mal etwas passiert, immer in den Wochen direkt vor einem Marathon? Ich ahne schon die Antwort…

Wer einmal geht…

Aua! Was habe ich mir da nur angetan? Gut eine Stunde nach dem Zieleinlauf geht die Quälerei erst richtig los. Krampf im Fuß links, Krampf in der Wade rechts, Krampf überall – ehe ich endlich frische Socken und eine Hose angezogen habe, hüpfe ich wie ein angeschossener Pelikan durchs Umkleidezelt. Später auf dem Bahnhof wird…

Kann losgehen

Die letzten 5,8 Kilometer sind geschafft. Bin frisch geduscht und packe gleich meinen Rucksack. Ab nach Bremen! Natürlich freue ich mich auf meinen zehnten Marathon, auch wenn an meinem geistigen Auge derzeit gerade vorbeiflimmert, was alles bei meinen bisherigen neun Läufen alles in die Hose gegangen ist. Ab wann ist man denn ein erfahrener Läufer?…