Kann losgehen

Die letzten 5,8 Kilometer sind geschafft. Bin frisch geduscht und packe gleich meinen Rucksack. Ab nach Bremen! Natürlich freue ich mich auf meinen zehnten Marathon, auch wenn an meinem geistigen Auge derzeit gerade vorbeiflimmert, was alles bei meinen bisherigen neun Läufen alles in die Hose gegangen ist. Ab wann ist man denn ein erfahrener Läufer?…

Der Zehnte

Drei mal drei, das ergibt neun. Neun Marathon-Läufe in neun verschiedenen Städten habe ich jetzt auf dem Buckel, wie diese zum Teil doch arg ramponierten Startnummern belegen. Nummer 10 steht jetzt am 2. Oktober an. In Bremen. Und das exakt am 10. Jahrestag meiner ersten Laufrunde. Einmal zum Ebensberg und zurück, knappe 5,5 Kilometer, acht…

Neuneinhalb Wochen

Andere Leute mögen in neuneinhalb Wochen tolle Dinge erleben – wie Kim Basinger mit Mickey Rourke. 9 1/2 Wochen, das Fifty Shades of Grey der Achtziger, zurecht nominiert für drei goldene Himbeeren. Ich hingegen möchte in 66 Tagen einfach nur den Bremen-Marathon finishen und sollte allmählich mal mit einem zielgerichteten Training beginnen. Bloß wie? Ich…

Hab‘ keinen Plan

Panik! Keine 14 Wochen mehr bis zu meinem glorreichen Jubiläums-Marathon – und ich habe noch gar nichts getan. Ja, ich habe mir noch nicht einmal Gedanken darüber gemacht, was ich denn tun soll. Trainieren nach Plan von irgendeinem Laufguru? Selbst ein Programm zusammenbasteln oder einfach nur nach Gefühl trainieren? Was will ich eigentlich: Spaß haben…

Hamburg verleiht Flügel

Januar 2016 – es war wirklich noch nicht mein Monat. Es schneit, es regnet, es ist glatt, es ist total matschig. Jeder halbwegs zu Ende gebrachte Zehner ist schon eine außerordentliche Leistung. Ich brauche unbedingt wieder Ziele! Zufälligerweise bin ich da auf meinen Bericht vom Hamburg-Marathon 2012 gestoßen, der bisher tatsächlich noch nicht online war.…

Vai, Andreas, vai!

Florenz ist zwar knapp größer als Bochum oder Wuppertal, kann allerdings weder mit einem Ruhrstadion noch mit einer Schwebebahn glänzen. Dafür bietet die Hauptstadt der Toskana neben ein paar ganz ansehnlichen alten Gebäuden auch einen Marathon, der den Augen fast noch mehr abverlangt als den Beinen. Ein Marathon, der mich nicht nur wegen der sonnigen…

Beim nächsten Marathon wird alles ganz anders

Es war einmal… So fangen ja viele Märchen an, auch in unserer Läuferwelt. Es war also einmal ein Saffti, der ganz spontan den Marathon in Florenz laufen will und sich einfach mal ganz locker, ohne große Vorbereitung, in Bella Italia auf eine etwas längere Sightseeing-Spaziergang einlässt. Ist aber nur ein doofes Märchen! Wahrheit ist, dass…

Die Brötchenholer

Es geht ja schon mit den Schildern los, die wir am Rücken befestigen müssen. „STAFFEL“ steht da in aufdringlichen Großbuchstaben, damit jeder echter Marathoni weiß: Das sind nur die Luschen, die Weicheier, die sich die 42,195 Kilometer aufteilen. „WARMDUSCHER“ hatte ich am Vorabend bei unserer Lüneburger Pasta-Party als Alternativ-Brandmarkung vorgeschlagen, „BRÖTCHENHOLER“ entgegnete ein Witzbold. Als…

Lost in Leipzig

Läufer benötigen keine Gesprächstherapie und müssen nicht einmal einen Psychotest ausfüllen, um sich selbst besser kennenzulernen. Sie müssen nur auf den letzten zehn Kilometer eines Marathons tief in sich hineinhorchen. Wie stark ist der Wille, wie gut ist die Kondition? Und vor allem: Will ich das überhaupt, was ich hier gerade mache? Ich habe mich…

Einmal pro Jahr

Wem gehören die Straßen einer Stadt? Den Menschen, die dort leben oder arbeiten – vor allem aber den Menschen, die motorisiert von A nach B fahren. Einmal pro Jahr aber werden in vielen großen Städten Absperrschilder aufgestellt, der Verkehr wird für viele Stunden weiträumig umgeleitet. Einmal pro Jahr gehören die Straßen den Marathonis. Leuten, die…