Leipzig calling

Anmeldung? Check. Unterkunft? Reserviert. Bahnfahrt? Gebucht. Nun muss ich ihn nur noch laufen, den Leipzig-Marathon am 19. April. Bevor die heiße Phase des Trainings beginnt, fand ich aber noch Zeit, mich selbst für diesen Laufblog zu interviewen. Und dabei habe ich mir doch einige erstaunliche Geheimnisse entlockt.

Von Košice bis Klautze

Ich will keinen Marathon zweimal laufen – gut, bei bisher erst sieben Starts war die Wahrscheinlichkeit von Überschneidungen nicht sooo groß. Doch es gibt noch so fürchterlich viele weitere wunderbare Strecken. Läufe mit 20 Konkurrenten oder auch 20.000, topfebene oder gebirgige, Läufe in Metropolen oder auch in der Provinz. Die zehn folgenden Marathonläufe habe ich…

Zeiten werden überschätzt

Marathon macht glücklich. Aber nicht jeden. Ich habe mit Leuten gesprochen, die den Lauf in Hamburg verletzungsbedingt aufgegeben haben – die fühlen sich noch mieser als HSV-Fans in dieser Saison. Andere waren einfach nur froh, die Strapazen hinter sich zu haben. Einige Läufer, die deutlich unter vier oder gar drei Stunden blieben, analysierten noch lange…

In Würde scheitern

Jeder Marathon macht mit jedem Läufer etwas. Leider weiß man nie vorm Start, was auf einen zukommt. Wenn ich DAS gewusst hätte – wäre ich heute in Rotterdam lieber im Bett geblieben? Ich hätte eine große Erfahrung verpasst. Dass man weit hinter seinen Zielen bleibt, aber dennoch (oder gerade deshalb?) viel Spaß haben kann.

Ik hou van Rotterdam

Das muss Liebe auf den ersten Blick sein. Gestern bin ich in Rotterdam angekommen. Und dachte nur: boah, was für eine Stadt! Das Anti-Amsterdam schlechthin. Keine Grachten, keine Touristenhorden, keine alten Giebel. Gibt es in Europa eine modernere Stadt als Rotterdam? Man muss das mögen, um es hier auszuhalten. Aber ich mag das. Und freu…

Die Vor-Marathon-Sinnkrise

Sechs Tage noch bis zum Marathon in Rotterdam. Und wie jedes Mal vor einem Marathon naht die Phase, in der das Selbstvertrauen und die Selbstzweifel die heftigsten Kämpfe miteinander austragen. War das Training wirklich hart genug, aber nicht zu hart? Wird’s wirklich am Marathontag regnen oder gar gewittern, wie der 16-Tage-Wettertrend prophezeit? Ziehe ich wirklich…

Post aus Rotterdam

Bis vor ein paar Stunden war mein Marathon in Rotterdam so unendlich weit weg. Nun aber lag der startbewijs in der Post. Nun weiß ich, dass ich am 13. April um 10.30 Uhr mit der Startnummer 6365 im Block D stehen werde, mich auf die drei Stunden und x Minuten Lauferei, die vor mir liegen,…

Ab auf die Bahn

Nur noch 100 Tage bis zum Marathon! Höchste Zeit, sich vom orientierungslosen Vor-sich-hin-Laufen zu verabschieden und so etwas wie Systematik ins Training zu bekommen. Also einen Trainingsplan entwerfen – da habe ich doch noch den von 2013 aufgehoben… Halt! Dieses Jahr möchte ich unbedingt auch ein paar Intervalle integrieren. Erstens, um schneller zu werden. Zweitens,…

Blauer Himmel, rote Socke

Durst und Hunger sind bezwungen. Die Blasen versorgt. Müde trotte ich mit vielen anderen Finishern auf der Rheinpromenade Richtung U-Bahn. „Das ist ein Radweg, ihr Arschlöcher!“, klärt uns ein einheimischer Radler mit typisch Düsseldorfer Zurückhaltung auf. In diesem Moment wird es mir erst richtig bewusst – und ich bin glücklich: „So schnell bist du noch…

Die Gesichter der Helden

Bei aller Begeisterung über den Hamburg-Marathon – wie kommen die Veranstalter bloß auf die gigantische Zahl von 750.000 Zuschauern? Allmählich ahne ich es. Ich stieg beim Hauptbahnhof aus, guckte da ein bisschen zu. Über den Jungfernstieg marschierte ich dann Richtung Zielraum. Ich tat einfach das, was viele Freunde, Angehörige oder Einwohner tun, nämlich den Standort…