Statt eines Jahresrückblicks

Es gibt viele Gründe. Und noch mehr Ausreden. 2018 ist wahrlich nicht mein Laufjahr gewesen. Deutlich weniger Trainingskilometer denn je, keine großen Wettkampfleistungen. Komplette Wochen, in denen mir Zeit und/oder Lust fehlten. Und womit habe ich das Jahr ausklingen lassen? Mit einer höchst mutigen Anmeldung für einen Marathon. Hoffentlich ist das kein rausgeschmissenes Geld…

Ein Schlüssel-Erlebnis

Ab wann wird eine nette Gewohnheit zur Tradition? Geht das schon beim zweiten Mal? Vor einem Jahr hat sich ein Norddeutscher vergewissert, dass der SV Traisa wirklich der schönste Verein der Welt ist und einen wunderhübschen Volkslauf anbietet. Nach dem zweiten Besuch am Rande des Odenwalds steht für das Nordlicht endgültig fest, dass er ab…

Durststrecke

Wenn ich schon nicht laufen kann, dann möchte ich doch wenigstens mal wieder etwas übers Laufen schreiben. Beziehungsweise über das Nicht-Laufen. Mal hatte ich einfach zu viel anderes um die Ohren, mal war es viel zu heiß – sehr oft in diesem Jahr. Und kaum wird’s mal ein bisschen kühler, bremst mich eine fiese Entzündung…

Eingesaut in Saulheim

Saulheim, die Heimat des Ritter Hundt, die flächenmäßig größte Weinbau treibende Gemeinde Rheinhessens. Und Wörrstadt, die Stadt des Neunröhrenbrunnens – wer kennt diese Perlen nicht? Ich zum Beispiel bis vor Kurzem, doch das hat sich dank einer an dieser Stelle hin und wieder bereits gewürdigten Läuferin auf Kleinstniveau mittlerweile drastisch geändert. Höchste Zeit, in Rheinhessen nicht nur Weinstuben und…

Keine Scheu vor Traisa

Wer lungert denn normalerweise gut drei Stunden, nachdem die letzten Helden der Hauptläufe ins Ziel gespurtet sind, noch bei einem Volkslauf herum? Der Letzte, damit er das Licht ausmachen kann. Doch in Traisa ist nichts normal. Da bekommen Leute, die am 26. November Geburtstag haben, am 3. Oktober des nächsten Jahres ihren Präsentkorb. Da werden…