Bericht statt Gedicht

Manchmal stürme ich bei einem Volkslauf einfach los und bekomme vor lauter Starren auf die Stoppuhr kaum mit, ob ich mich gerade durch die Fußgängerzone von Castrop-Rauxel oder ein idyllisches Waldstück bewege. Manchmal komme ich viel zu schnell in den roten Bereich, zähle nur noch die Kilometer bis zum Ziel und bekomme erst recht nicht…

Jung und weiblich

Gut 44 Prozent aller Aktiven, die beim Lüneburger Firmenlauf Embsen ihre Runden gedreht haben, sind Frauen oder Mädchen. Am stärksten vertreten waren die 1980er-Jahrgänge, vor allem die 25- bis 29-Jährigen. Jung und weiblich ging es beim Firmenlauf also zu – vor allem im Vergleich zu Volksläufen, die von der männlichen Generation 50 plus dominiert werden.…

Einmal fast um die gesamte Welt

Warum läuft der Mensch? Wilhelm Vogt schlägt beide Hände auf die Oberschenkel, schüttelt den Kopf. „Das kann ich gar nicht sagen.“ Kleine Pause. „Wegen der Gesundheit? Bestimmt nicht.“ Der Adendorfer hat nie lange über seinen Sport nachgedacht, sondern ist einfach gelaufen. Und ist dabei gesund geblieben. Am Montag feiert er seinen 80. Geburtstag. „Alles in…

Zurück in die Zukunft

März 2007: Ich krieg‘ kein Auge zu vor meinem allerersten Volkslauf in Scharnebeck. März 2015: Ich nick‘ am Abend vor meinem 50. Volkslauf in Scharnebeck schon mal kurz auf dem Sofa ein, weil „Hallo Niedersachsen“ anders nicht zu ertragen ist, und schlafe nachts durch wie ein kleines Kätzchen. Ich bin also nicht nur acht Jahre…

Wir plaudern das ganze Jahr durch

Eingetütet, zugeklebt und Schleifchen drum: Mein Laufjahr 2014 ist Geschichte. Und damit ich gar nicht anfange, trübsinnig Kilometer zusammenzuzählen und Bilanz zu ziehen, habe ich mich unters Volk beim Silvesterlauf des MTV Treubund gemischt. 150 Leutchen, von denen ich mindestens 160 zumindest vom Sehen her kannte, trafen sich zur letzten Runde des Jahres. Und die…

Baden im Applaus

Vorn stehen die Pokale. Und hinten sitze ich. Ein einziges Mal pro Jahr trifft sich die Läuferschar nicht, um je nach Ehrgeiz gemeinsam oder gegeneinander durch den Wald oder über Felder zu wetzen. Nein, in Adendorf steht die Siegerehrung des SALAH-Cups an. Vorn stehen sehr bald die Sieger. Und hinten bleibe ich weiterhin sitzen.

Der Sechste ist der Fieseste

Was denkt man eigentlich beim Laufen? Das fragte mich vor einer Woche nach dem Halbmarathon in Doetinchem meine niederländische Gastgeberin – und ich war sprachlos. Denke ich nur an Zwischenzeiten und daran, wie ich meinen Vordermann überholen kann? Oder höre ich lieber zu, wie die Vöglein zwitschern? Ich habe mal auf der 10,8-km-Distanz beim Herbstlauf…

Ein aufregender Lauf

Vier topfebene Kilometer am Deich hin. Vier Kilometer am Deich zurück. Und dann noch ein paar Meter durch Bleckede mit einer Querung des Schlosshofs. Okay, es gibt wirklich aufregendere Strecken. Aufgeregt hat sich beim 2. Elbmarsch-Volkslauf des VfL Bleckede trotzdem mancher Crack. Über fehlende Getränke, über Streckenposten im Teeniealter, die lieber in ihr Smartphone starrten…

Ein bisschen mehr Kommunikation

Wer eine Stunde vor dem Start eines Volkslaufs den Sportplatz erreicht, sollte in aller Regel ohne Probleme mitlaufen können. Es sei denn, man ist Lüneburger, und es handelt sich um den Tiergartenlauf des MTV Treubund. 900 Aktive haben sich angemeldet, ungefähr 875 von ihnen kennen alle anderen auf dem Platz. Dreimal festgesabbelt, viermal in Smalltalk…

Grünes Mäntelchen für 150 Euro

Was ist eigentlich Greenwashing? Laut Wikipedia „eine kritische Bezeichnung für PR-Methoden, die darauf zielen, einem Unternehmen in der Öffentlichkeit ein umweltfreundliches und verantwortungsbewusstes Image zu verleihen, ohne dass es dafür eine hinreichende Grundlage gibt“. Und wie funktioniert das? Das ist demnächst wieder in Lüneburg zu bewundern.