Für ein paar Euro weniger

Jetzt hat auch das Nachrichtenmagazin Der Spiegel das Dilemma aufgezeigt. Ein Kunde im Laufladen lässt sich lang und breit vom Händler Conni Böhme beraten. „Als die Wahl getroffen war, zückte der Kunde sein Handy und bestellte den Schuh im Internet, weil er dort ein paar Euro billiger war. Direkt im Laden. Vor Böhmes Augen.“ Ich möchte vor Fremdscham am liebsten laut aufjaulen, wenn ich solche Szenen geschildert bekomme.

laufschuhVor ein paar Tagen erst habe ich in einem Läuferforum von einem Mann gelesen, der große Schmerzen beim Laufen hatte, in ein Fachgeschäft ging, sich lang und breit beraten ließ und dann endlich den Schuh seiner Träume in der Hand hatte. Sein nächster Satz: „An sich hätte ich den Schuh direkt gekauft, wenn es den nicht im Internet wesentlich günstiger geben würde.“ Hast du da noch Worte?

Leider halten es viele Leute mit Laufschuhen wie mit Waschmaschinen oder Fernsehern. Die Beratung holt man sich vor Ort ab; gekauft wird dann online. Sei es, um ein paar Euro zu sparen oder aus purer Bequemlichkeit. Die gleichen Leute schlendern dann nur irgendwann durch die Städte und wundern sich, dass es überall gleich aussieht. Und wo ist denn nur der nette Laufladen geblieben, wo man immer wunderbar die neuen Schuhe testen konnte? Wo wohl?

Es mag ja sein, dass man durch die Online-Bestellung ein paar Euro spart – und für viele von uns ist ein Zehner oder Zwanziger schon richtig Geld. Aber: Erstens gibt’s im Laden auf Anfrage oder bei Aktionen eine gute Chance auf einen Rabatt, der Stammkunden besonders gern gewährt wird. Zweitens liegen die Preise der aktuellen Modelle online und vor Ort in der Regel ungefähr auf einem Level. Drittens hat der Laufladen-Betreiber in aller Regel noch ein paar reduzierte Modelle aus dem Vorjahr in seinem Lager versteckt. Und viertens: Wenn der billige Schuh aus dem Versandhandel doch nicht so gut passt oder gar Verletzungen provoziert, dann war er letztlich alles andere als ein Schnäppchen.

Foto Webshop: Tim Reckmann/pixelio
Foto Laufschuh: Klaus-Uwe Gerhardt/pixelio

Ein Gedanke zu “Für ein paar Euro weniger

  1. Du hast damit absolut recht. Also im Geschäft anprobiert und dann online bestellt habe ich noch nie. Online bestellt aber durchaus. Und bisher, bei Laufschuhen, immer zur vollsten Zufriedenheit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.