2017063009255500

Gute Erinnerungen

Das schöne Finisher-Shirt aus Florenz – aus dem Leim gegangen. Das aus Bremen – sehr gewagte Farbgebung, die mir nie wirklich gefallen hat. Das Shirt vom Roparun – kratzt, kaum dass man einen Kilometer damit gelaufen ist. Ihr merkt schon: Ich habe in meinem Kleiderschrank kräftig aufgeräumt und dabei einige Schätze entdeckt, die ich weder…

lose

Mal schnell zu Fuß nach Rotterdam

Nur noch eine Woche bis zum Roparun! Da dieser Staffellauf über Pfingsten in den Niederlanden sehr populär ist, in Deutschland aber praktisch unbekannt, will ich noch ein paar grundsätzliche Zeilen zu diesem Event loswerden. Dann wisst ihr auch etwas genauer, wofür ich in den vergangenen Tagen und Wochen so hartnäckige Lose verkauft habe – und…

amelinghausen

Die besseren Menschen?

Na, das hat sich doch gelohnt. Für einen Abend habe ich beim Lauftreff des MTV Amelinghausen vorbeigeschaut, staubte gleich zwei Bratwürste, leckeren Kartoffelsalat und fast 200 Euro für Roparun-Lose ab. Ganz nebenbei bin ich mal wieder rund um den idyllischen Lopausee gelaufen und habe danach einen witzigen Abend mit sympathischen Leuten verbracht. Läufer, sind sie…

gurkensalat-pixabay

Breaking Pussy-Modus

Zwei Chancen auf einen Volkslauf habe ich im Urlaub einfach sausen lassen. Erst den Feldberglauf mit kümmerlichen 600 Höhenmetern – zu steil. Und dann den weltberühmten Nieder-Erlenbacher Volkslauf im Nachbarort – zu regnerisch an jenem Morgen. Nicht mal zu einer Genussrunde in der südhessischen Provinz habe ich mich aufraffen können, zu anstrengend waren wohl die…

antwerp

Wie reizend

Hat sich die ganze Welt gegen mich verschworen? Die Sonne lacht, die Vöglein zwitschern, der Wald ist wieder voller Läufer – nur ich muss meine Füße weiter ruhig halten. Erstmals in meinem Leben gehe ich zum Physiotherapeuten – und erstmals musste ich eine Marathon-Vorbereitung abbrechen. Schuld ist eine simple, aber hartnäckige Sehnenreizung im rechten Fuß.…

winterrunde11

Ziele braucht der Mensch

Warum laufe ich? Um fit und gesund zu bleiben, klar doch. Weil’s Spaß macht, jedenfalls meistens. Weil ich da viele nette Leutchen treffe, natürlich. Aber ganz ehrlich: Würde ich auch so viel laufen, wenn nicht irgendwann in ein paar Wochen oder Monaten ein Rennen ansteht, bei dem ich nicht allzu fürchterlich einbrechen will? Laufe ich…

doetinchem

Partygeschnatter

Irgendwann hat es sich zum Running Gag der deutsch-holländischen Geburtstagsparty entwickelt. “Das ist Saffti. Der läuft Pfingsten von Hamburg nach Rotterdam”, stellt die Gastgeberin mich einem Gast nach dem anderen vor. “Sie will nur mit mir angeben”, kontere ich. Sonderlich beeindruckt wirkt ohnehin sonst niemand von meinem Vorhaben, zumal ich beim Roparun ungefähr sieben Achtel…

firenze

Sonne in Düsseldorf, Regen in Krakau

Wenn Eduard Andrae seit drei Monaten unter Schreibblockade leidet und deshalb zu einer Blogparade bittet, dann bin ich doch gern dabei. Eigentlich lesen sich seine Fragen doch recht simpel. Doch als ich dann in die Tasten haute, merkte ich, dass vielleicht gar nicht so einfach ist. Welches von den vielen schönen Lauferlebnissen war denn nun…

adendorf7

Anfänger für einen Tag

Ich mach’ mich hier auf der Adendorfer Tartanbahn total zum Hampelmann. Und so tauge ich wenigstens zum schlechten Vorbild. “Zeig’ nochmal, wie du springst”, fordert mich Katja mit bittersüßer Miene auf, “damit wir sehen können, wie man es nicht macht. Natürlich nur, wenn du nichts dagegen hast.” Wie sollte ich auch? Ich kämpfe mich also…

oldrunner

Alter!

Wir waren immer zu viele. Wir vom Jahrgang 1964, dem geburtenstärksten Jahrgang. Wundersamerweise habe ich gegen alle Prognosen (Schülerschwemme und Studentenschwemme!) doch Grundschule, Gymnasium, Universität, Jobsuche, Wohnungssuche und sogar die Partnersuche trotz hunderttausendfacher Konkurrenz irgendwie gemeistert. Zu viele sind wir aber immer noch – bei jedem Lauf in meiner Altersklasse. Doch es bröckelt. Und das…