Gehen Sie weiter, hier gibt es nichts zu lesen

Kann ich nicht einfach mal Schuhe anziehen, starten, laufen, ins Ziel kommen, duschen, nach Hause fahren – und alles ist gut? Kann ich nicht einmal einfach nur an einem Volkslauf teilnehmen, ohne darüber im Anschluss Hunderttausende von Worten zu verlieren. Nein, ich kann es nicht. Denn irgendetwas ist immer, wenn sich irgendwo in der Pampa…

Au, aus, Ausreden

Es gibt nicht für alles in unserem Leben eine Erklärung, sehr wohl aber eine passende Ausrede. Ein schöner Spruch, der leider nicht von mir stammt, sondern von einem österreichischen Dichter und Aphoristiker namens Ernst Ferstl. Ob der gute Mann einen Volkslauf bestritten hat, entzieht sich leider meiner Kenntnis. Dabei hat er den tieferen Sinn des…

Männer lieben den Wettkampf

Mit 66 Jahren fängt das Leben an? Burkhard Schulte ist erst mit 70 richtig durchgestartet. „Ich habe mir wahnsinnig viel Zeit gelassen“, sagt der heute 74-jährige Lüneburger über sein Marathon-Debüt in einem Alter, in dem viele allenfalls noch Walking hinbekommen. Und das Beste: Schulte hat sich seitdem jedes Jahr in Hamburg gesteigert, von 4:33 bis…

Ganz locker

Ich laufe heute ganz locker. Am liebsten hätte ich das jedem einzelnen der gut 500 Mitstreiter beim Deichlauf in Hohnstorf schon vorm Start erklärt. Stattdessen lasse ich Taten sprechen, um das Fehlen jeglichen Ehrgeizes deutlich zu machen. Ich frühstücke ein bisschen zu gut und komme ein wenig später als gewöhnlich vor einem Volkslauf auf dem…

Lass sie laufen

Es ist wohl ein Männer-Ding. Oder ein Saffti-Ding? Wenn ich erst einmal eine Startnummer auf dem Bauch kleben habe, dann will ich automatisch auch schnell laufen. So schnell wie möglich. Aber in Thomasburg heißt das Zauberwort diesmal MRT. Damit ist wenigstens nicht die Magnetresonanztomographie (auch als Kernspin oder Röhre für kaputte Gelenke bekannt) gemeint, sondern…

Zurück in die Zukunft

März 2007: Ich krieg‘ kein Auge zu vor meinem allerersten Volkslauf in Scharnebeck. März 2015: Ich nick‘ am Abend vor meinem 50. Volkslauf in Scharnebeck schon mal kurz auf dem Sofa ein, weil „Hallo Niedersachsen“ anders nicht zu ertragen ist, und schlafe nachts durch wie ein kleines Kätzchen. Ich bin also nicht nur acht Jahre…

Wie Ü90 an den Kassler Bergen

Habe ich mich mal vor langer Zeit über diese alten Männer amüsiert, die ihre Volksläufe zählen und jedes Ergebnis akribisch notieren. Nun bin ich selbst ein alter Mann und habe gerade festgestellt, dass ich am Sonntag zu meinem 50. Volkslauf antreten werden. Okay, die Profis schaffen eine solche Menge pro Jahr, ich habe fast exakt…

Baden im Applaus

Vorn stehen die Pokale. Und hinten sitze ich. Ein einziges Mal pro Jahr trifft sich die Läuferschar nicht, um je nach Ehrgeiz gemeinsam oder gegeneinander durch den Wald oder über Felder zu wetzen. Nein, in Adendorf steht die Siegerehrung des SALAH-Cups an. Vorn stehen sehr bald die Sieger. Und hinten bleibe ich weiterhin sitzen.

Der Sechste ist der Fieseste

Was denkt man eigentlich beim Laufen? Das fragte mich vor einer Woche nach dem Halbmarathon in Doetinchem meine niederländische Gastgeberin – und ich war sprachlos. Denke ich nur an Zwischenzeiten und daran, wie ich meinen Vordermann überholen kann? Oder höre ich lieber zu, wie die Vöglein zwitschern? Ich habe mal auf der 10,8-km-Distanz beim Herbstlauf…

Ein aufregender Lauf

Vier topfebene Kilometer am Deich hin. Vier Kilometer am Deich zurück. Und dann noch ein paar Meter durch Bleckede mit einer Querung des Schlosshofs. Okay, es gibt wirklich aufregendere Strecken. Aufgeregt hat sich beim 2. Elbmarsch-Volkslauf des VfL Bleckede trotzdem mancher Crack. Über fehlende Getränke, über Streckenposten im Teeniealter, die lieber in ihr Smartphone starrten…